Skip to content

Lehren und Lernen
mit digitalen Werkzeugen.

Das Trickfilmmobil…

…liefert ein Lernangebot mit einer universell einsetzbaren Medienwerkstatt, damit interessierte Teilnehmer lernen, kreative und eindrucksvolle Medienprojekte herzustellen.

Das Trickfilmmobil…

…beinhaltet die Bereitstellung von Material und Technik, der Vermittlung von Wissen um den Herstellungsprozess und die Unterstützung bei der Ideenfindung und Umsetzung.

Alle Schüler schauen Trickfilme. Nun produzieren sie diese selbst. Interessierte Schüler lernen, kreative und eindrucksvolle Trickfilme herzustellen. Themenbasierte Veranstaltungen innerhalb von Projekttagen, Ferienangeboten oder Schularbeitsgruppen geben den Schülern die Möglichkeit, in Ruhe das Medium zu ergründen. Die Schüler lernen die Einsatzmöglichkeiten filmischer Stilmittel wie Einstellungsgrößen, Perspektiven und Bildanschlüsse kennen und kreieren in Kleingruppen zu je 3 Personen themenbezogene Filme. Alle Schüler erhalten am Ende der gemeinsamen Arbeit eine DVD mit dem produzierten Film ausgehändigt.

Schülerstimmen

„Wir sind sehr zufrieden mit unserer Arbeit. Die Tage haben uns viel Spaß gemacht.“

Lisa, 7. Klasse
Sekundarschule Annaburg

„Herr Alex hat uns das iPad erklärt und die App „Comic Life“ vorgestellt.“

Maxi, 7. Klasse
Sekundarschule Annaburg

„Vielen Dank für diese tolle Projektwoche. Es hat mir viel Spaß gemacht.“

Tjorven, 8. Klasse,
Freie Schule Anhalt in Köthen

„Durch deinen Trickfilmkurs habe ich meinen Traumberuf gefunden. Ich arbeite nun als 3D Artist in Berlin. Danke Alex!“

David
Teilnehmer in Merseburg

Schüler lieben Comics. In diesem Angebot dürfen interessierte Schüler ihrer Phantasie freien Lauf und erstellen beeindruckende Foto-Comic-Geschichten. In Kleingruppen erfinden die Schüler eine Geschichte, erstellen und bearbeiten dazu Fotos, fügen ihre Texte hinzu und kreieren alles zu einer beeindruckenden Foto-Comic-Geschichte. Die produzierten Comics werden im Anschluss professionell ausgedruckt, gebunden und an die Schüler verteilt.

Stop-Motion

Diese bekannte Technik fördert logisches Denken, mathematische und sprachliche Fähigkeiten, räumliche Wahrnehmung und Kreativität.

Themen

Die produzierten Trickfilme greifen gesellschaftliche Zeitthemen auf und liefern einen künstlerischen Ausblick aus dem Fenster zur Welt.

Medienkompetenz

Die intensive Auseinandersetzung um den Herstellungsprozess macht erfahrbar, wie Medien beeinflussen können und dass Film „inszenierte Wirklichkeit“ ist.

LandArt mit Stop-Motion

Ein Trickfilmatelier ist überall. Zwischen den Straßen, auf Wiesen und Wald. Stop-Motion bewegt, LandArt definiert. Dieser Kurs erweitert den Anwendungsbereich der Stop-Motion Technik. In zwei Tagen werden die Einsatzmöglichkeiten dieser Technik bei der Erstellung von LandArt Objekten praktisch selbst ausprobiert. Interessierte Teilnehmer tauchen ein, entdecken, experimentieren und spielen in und mit der Natur. Dabei werden sie mit Naturmaterialien wie Holz, Stein, Moos, Lehm, Blätter, Wasser, Erde, Blumen Bilder und Objekte schaffen und mittels der Stop-Motion Technik zum Leben erwecken. Die fertigen Filme werden dann in einer Werkschau präsentiert und auf DVD gebrannt.

Lehrerstimmen

„Herzlichen Dank für die tolle Arbeit! Den Schülern hat das Projekt auch viel Spaß gemacht. Das war bestimmt nicht unsere letzte gemeinsame Aktion. Vielleicht können wir auch andere Gruppen oder Klassen inspirieren, die dann ebenfalls so ein Medienprojekt starten wollen. Ich hoffe, Ihre weiteren Arbeiten laufen ebenso gut. Alles Gute für Sie!“

Frau Springel, Lehrerin
Sekundarschule Jessen-Nord

„Lieber Alex, danke DIR, für alles was du tust.“

Frau Ruppel, Projektreferentin
Ino&Kivi - In statt Out“. - Arbeit und Leben Sachsen-Anhalt e.V.

„Das Video ist der Hammer. Die Kinder und wir haben uns sehr gefreut, da hat sich die Arbeit gelohnt. Wir danken nochmal für so eine schöne Zusammenarbeit.“

Frau Immig, Erzieherin
Kita Sonnenschein in Bad Kösen

„Heute habe ich die Zeit gefunden, Dir einmal Danke zu sagen für den wunderschön gestalteten Trickfilm mit unseren Kindern. Maria hat ihn zum Tag der offenen Tür vorgestellt. Ich und alle, die diesen gesehen haben, finden Ihn ganz, ganz toll. Vielen Dank nochmals, auch für die große Geduld mit uns. Ich würde auch sehr gern unserem Jugendamt, unserem Träger und auch in den Konsultationsphasen Deine Arbeit präsentieren. Ich hoffe wir können wieder einmal zusammenarbeiten. Ich würde mich riesig freuen. Die Zusammenarbeit mit Dir bereichert unsere Kita-Alltag. Vielen, vielen Dank nochmals. Sollte Dich Dein Weg durch Bad Kösen führen, würden wir uns über ein „Hallo“ immer freuen. Ich wünsche einen wunderschöne Frühlingszeit.“

Frau Kobinger, Leiterin
Kita Sonnenschein in Bad Kösen

„Ein herzliches Dankeschön für Ihr großes Engagement und die vielen Inspirationen.“

Frau Bornemann, Lehrerin
Ludwigsgymnasium in Köthen

Vorträge zur Medienbildung

(Digitale) Medien sind Bestandteil unseres Lebens und dank rasanter Entwicklungszyklen divergenter denn je. Schüle nutzen digitale Medien als schnelle Informationsquelle für Schule und Freizeit, als Kommunikationshilfe mit Gleichgesinnten und zur Unterhaltung. Soziale Netzwerke ermöglichen es, in zahllosen Themengruppen einzutauchen und neuartige Chancen der Selbstpräsentation wahrzunehmen. Kompetenz im Umgang mit digitalen Medien ist eine Schlüsselqualifikation und aus der Lebenswirklichkeit nicht mehr wegzudenken.

Projektpartner und Sponsoren

Seit 2008 fährt das Trickfilmmobil durch Mitteldeutschland und macht Station an den Schulen im Land. Für jedes Projekt entwickelt das Trickfilmmobil einen individuell zugeschnittenen Projektplan. Seitdem sind vertrauensvolle Beziehungen mit jedem Projektpartnern entstanden.